Im Schiffmeistersaal des Salzstadels

Im Weytterturm

PRESSEMITTEILUNG
Straubing, 10. Juni 2019

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung 2019 

Am Freitag, 28. Juni erhält Renate Haimerl Brosch im Rahmen eines Festaktes in Straubing den mit 15.000 Euro dotierten Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst 2019, gleichzeitig wird ihre Preisträger-Ausstellung im Weytterturm eröffnet.

Renate Haimerl Brosch ist eine vielseitige Künstlerin, die sich auf vielen Feldern zwischen Video, Performance und Zeichnung bewegt. In ihren €žSozialen Plastiken bringt sie das Gestern und Heute in Divergenz, führt das Gegensätzliche aber auch zusammen: sei es Land und Stadt, Beweglichkeit und Stillstand, Konsum und Verlust von Lebensqualität.
In ihrer umfassenden Grafik ist neben dem Stift der Draht ein Hauptwerkstoff. Linien, Umrisse und Formen aus Draht entwickeln sich, vergleichbar einer dreidimensionalen Zeichnung, zu poesievollen Objekten. Durch das Wechselspiel von Schwere und Leichtigkeit entsteht ein sensibles Gleichgewicht, welches sich im nächsten Augenblick auch anders zeigen könnte.
Renate Haimerl Brosch will uns in Denkprozesse versetzen, emotional berühren und zu Beteiligten machen - durch ihre Arbeiten, und auch durch die Veranstaltungen und Kunstaktionen in ihrem Atelierhaus im Bayerischen Wald, um eine Umwelt zu erdenken, die wir als lebenswert empfinden.


Die Preisverleihung ist öffentlich und findet ab 19 Uhr am Weytterturm statt. Die Ausstellung läuft anschließend von 29. Juni bis 4. August, sie ist samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Vertreter der Medien sind herzlich zur Preisverleihung eingeladen und werden gebeten, sich unter info@ritter-stiftung.org anzumelden. Ab 18 Uhr steht Ihnen Renate Haimerl Brosch für Hintergrundgespräche zur Verfügung und wird für interessierte Journalisten einen Informationsrundgang durch die Ausstellung machen. Für die Vertreter der Bildpresse gibt es um   18.45 Uhr einen offiziellen Fototermin.

- Ende -